WM-Titel und Deutscher Rekord für Torsten Kaiser

Masters-Schwimmer der SG Rhein-Erft-Köln kehren mit Medaillen aus Südkorea zurück

Torsten Kaiser

Bei den Schwimmweltmeisterschaften der Altersklassen-Aktiven („Masters“) vom 12.-18. August in Gwangju/Südkorea zeigten sich Britta Simonis und Torsten Kaiser (beide AK50-54) in überragender Form.

Thorsten Kaiser ließ über 50m Rücken die gesamte internationale Konkurrenz hinter sich und schwamm in 0:29,76min. zu Gold und Weltmeister-Titel. Dabei stellte er auch einen neuen deutschen Altersklassen-Rekord auf. Über 100m Rücken schlug er nach 1:05,93min. als Zweiter an und sicherte sich die Silbermedaille. Einen weiteren deutschen AK-Rekord verpasste er nur um wenige hundertstel Sekunden. Abrunden konnte er seine Ergebnisse mit einem guten 12. Platz auf seiner „Nebenstrecke“ 50m Schmetterling.

Britta Simonis konnte sich über 50m Freistil weit nach vorne schwimmen: Mit Platz 4 (0:30,15min.) gehört auch sie zu den weltweit besten Schwimmerinnen ihrer Altersklasse. Einen 10. Platz holte sie zudem über 100m Freistil in 1:09,09min.

Britta Simonis und Torsten Kaiser

Damit bewiesen die beiden Aktiven aus dem Team um Trainerin Sylke Hindrichs, dass sie auch international auf höchstem Niveau schwimmen. Bereits in der Vergangenheit konnten die Erftstädter Schwimmer Medaillen und Titel auf Masters-Meisterschaften erringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Zeitlimit ist überschritten. Bitte laden Sie die Seite erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.