Richtfest beim SC Dirmerzheim-29.08.2020

Gestern feierte der Sportclub Dirmerzheim sein Richtfest. Über 6 Samstage hat ein  ehrenamtliches Arbeitsteam des Vereins unter fachkundiger Anleitung die Dachsanierung des Vereinsheims erfolgreich zum Abschluss gebracht. Auch im Innenraum wurde die Deckenverkleidung, die auf Grund des undichten Daches beschädigt war, erneuert.
Ein großer Teil der finanziellen Mittel kam aus dem Förderprogramm “ Moderne Sportstätten 2022″. Aber der Verein hat auch erhebliche Eigenmittel hinzugesteuert und wurde von Sponsoren unterstützt. Die beiden Vorstandsmitglieder des Stadtsportverbandes Sylke Hindrichs und Peter Kaulen-Windgassen waren gestern zusammen mit dem Vorsitzenden des Kreissportbundes Harald Dudzus vor Ort und wünschen dem Verein weiterhin sportlichen Erfolg!

Stimmrecht für den Stadtsportverband Erftstadt – Sportausschuss

Seit 1975 ist der von Ihnen gewählte Vorstand des SSV die Vertretung des organisierten Sports in Erftstadt.
Gerade in der nahen Vergangenheit haben wir Themen und Diskussionen auf den Weg gebracht, um den Sport und die Belange der 52 angeschlossenen Vereine zu vertreten.

Als jüngstes Beispiel: Fragen der Vereine, die wir zusammengefasst an die Bürgermeisterkandidatinnen zur Kommunalwahl 2020 per Livestream gestellt haben
(weiterhin zu sehen per Youtube-Link: https://youtu.be/HyI9wZxvAHc ).

Von politischen Vertretern verschiedenster Fraktionen wurde uns zwar immer bescheinigt, wie wichtig die SSV-Arbeit für die Vereine und den Sport insgesamt sei. Lediglich mit einem Rederecht und einem Status als sachkundige Einwohner fehlt uns bis heute immer noch die Möglichkeit zur politischen Willensbekundung!

Darum wollen wir das Stimmrecht und nicht nur das Rederecht im Sportausschuss!

Wir verfolgen das Ziel, mit 2 Vertretern des SSV als sachkundige Bürger*innen die Interessen des Sports zu vertreten.

Ein Miteinander auf Augenhöhe trägt unserer Meinung nach sehr viel zu einem Erfolg der sportpolitischen Arbeit im Ausschuss bei. Doch unsere Politiker tun sich zum Teil sehr schwer damit, dass mehr Bürgerdemokratie in einem Ausschuss zugelassen wird. Aber gerade die Politik sucht nach Transparenz, Offenheit und Bürgernähe.
Dabei werden die in einem Fachausschuss gefassten Beschlüsse immer noch dem Rat als oberstes politisches Organ vorgelegt und letztendlich dort entschieden.

Insofern kann durch ein von uns ausgeübtes Stimmrecht gar keine politische Entscheidung in eine völlig andere Richtung gelenkt werden. Warum also die Verweigerungshaltung?

Zu dieser Kommunalwahl haben auch die Stadtsportbünde und Kreissportbünde des LSB ein Positionspapier mit Forderungen an die Politik verfasst, das die von uns gewünschten Mitbestimmungselemente noch übersteigt. Kommunalwahlen_2020

Den Fraktionen haben wir bereits Beispiele dafür genannt, wie es besser gehen kann. So wie anhand der gelebten Sportpolitik in Herford. Seit 2009 sitzen vier fraktionslose Vertreter des SSV als sachkundige Bürger im Sportausschuss. Hier der Link:
https://www.stadtsportverband-herford.de/stadtsportverband/allgemeine-ziele.html

Wir werden auch in Zukunft dafür sorgen, daß unsere Mitgliedsvereine und alle Sportinteressierten auf dem Laufenden sind. Ob es um gestellte Anträge geht, neue Informationen zu Förderungen oder Verordnungen, oder der Link zu den Tagungsunterlagen des Sportausschusses. Wir kümmern uns.

Transparenz im Sport, das ist unsere Aufgabe und Verpflichtung.

Link zur Tagesordnung des Sportausschusses am 20.8.2020:
https://sdnetrim.kdvz-frechen.de/rim4490/tops/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZf095QEwdWeco0FceJPTJdM