Erftstadt braucht dringend mehr Schwimmflächen – Traglufthalle Freibad Lechenich

Traglufthallenbad “ Friesi “ in Bonn

So  kann das Freibad in Lechenich zukünftig  in der  kalten Jahreszeit  aussehen. Eine Traglufthalle im Freibad Lechenich. Wir brauchen in Erftstadt dringend mehr Schwimmflächen. Das ist die einhellige Meinung der stellvertretenden Vorsitzenden der Stadtsportlehrerkonferenz
(Vertretungsorgan der Sportlehrer aller Schulen Erftstadts) Claudia Behrensmeier und dem Stadtsportverband. Jetzt muss endlich gehandelt werden. Jahrelang hält die Politik schon an veralteten Bäderkonzepten fest, statt sich konkret um neue Visionen zu bemühen, wie wir den Schwimmbetrieb in Erftstadt für die vielen Schülerinnen und Schüler, die Schwimmtreibenden aus Vereinen sichern und günstig ausbauen können. Dazu gehören auch die Interessen der nicht vereinsorganisierten Bürgerinnen und Bürger! 

Jetzt in Coronazeit, von der überhaupt nicht absehbar ist, wann sie endet, mit stark verminderten Nutzungskapazitäten, geschlossenem Strandbad Liblar, mit großer Sanierungsverzögerung im  Hallenbad Liblar, geplanter Sanierung des Schulschwimmbades Lechenich mit mindestens einjähriger Schliessung, dazu einem Lehrschwimmbecken in Erp, dass bei größeren Reparaturen für immer geschlossen werden soll, muss doch endlich etwas passieren.

Wir haben bald einen Schuljahrgang , der keine Gelegenheit hat das Schwimmen zu erlernen.

Land und Bund helfen mit einem neuen Investitionspakt für Sportstätten. Wer dieses Jahr als Kommune einen Förderantrag stellt bekommt 100% Förderung!
Maximal 1,5 Mio. Euro für Hochbau und bis zu 750.000 Euro für Tiefbaumassnahmen.

Wir haben deshalb einen Dringlichkeitsantrag beim Bürgermeister gestellt. Jetzt muss unserer Meinung nach sofort ein Förderantrag vorbereitet und abgesendet werden. Diese einmalige Chance darf nicht politisch im Wahlkampf zerredet werden.

Nicht auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger. Wir alle entscheiden bald mit unserer Stimme, wem wir die Verantwortung für die Zukunft Erftstadts in die Hand geben möchten!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Zeitlimit ist überschritten. Bitte laden Sie die Seite erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.